Die Architektur

Die Architektur

Der Entwurf des Ensembles entwickelt sich aus der Prominenz des Grundstücks an der Felswand der Enz. Seine Formensprache versteht sich als Weiterentwicklung des Bauhauses im Spannungsverhältnis von Kuben, Glasflächen und Ebenen.

Raff Architekten
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
Wohnhöhepunkte

Die Lage

Die Lage

Am Übergang der Felswand der Enz in den tiefer gelegenen Naturraum der Enzauen entstanden 6 Stadtvillen sowie ein Punkthaus mit 9 Etagen, das 19 exklusive Wohnungen umfasst. Die halbrunde, nischenartige Felsenkulisse schließt das Grundstück nach Norden ab – Natur und Baukunst im Dialog.

Vor dieser malerischen Kulisse wächst das Punkthaus bis auf die Höhe der Bebauung der Austraße an, von der aus ein Steg den zweiten Zugang bildet. Mit großzügiger Verglasung und sonnigen Terrassen bieten sich einzigartige Wohnpanoramen in einer nach Südwesten orientierten Aussichtslage.

Mit wegenaher Infrastruktur – wie Sport- und Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Post, Bahnhof und der historischen Innenstadt – besticht der Standort ebenso wie mit seiner Einbindung in den Landschaftsraum des Enztals, das ein hohes Naherholungspotenzial direkt ab der Haustür erschließt.

0

Häuser

0

Wohnungen

0

Baujahr

Stadtvillen und Punkthaus

Doppelt so wohnlich

Stadtvillen

Die Fassade der Stadtvillen besticht mit ihrer zugleich sinnlichen und klaren architektonischen Sprache. Konturen, die das Raumprogramm und seine Staffelung ablesbar machen und strukturieren. Raumhohe Glasfronten, im Wechselspiel mit weißen Putzflächen – darunter die Doppelgarage, die die Wohnetagen über das Straßenniveau erhebt.

Die Bereiche Kochen, Essen und Wohnen sind in einer zusammenhängenden Raumlösung integriert, die auf der großen, geschützten Terrasse endet. Oben empfangen Sie die Schlafräume sowie der große, lichtdurchflutete Studiobereich. Den krönenden Abschluss bilden die Sonnendecks – blickgeschützte Refugien und zugleich Aussichtsterrassen auf die Enzauen.

Punkthaus

Treten Sie ein! Den räumlichen Auftakt des Gebäudes bildet ein großzügig dimensioniertes Foyer mit zweigeschossiger Stützenhalle. Treppenhaus und Aufzug erschließen ein Wohnungsspektrum, das keine Wünsche offen lässt. Von Apartmentlösungen mit 2 ½ Zimmern über 3 ½- bis 5-Zimmer-Varianten und einem Penthouse mit 5 ½ Zimmern, eigener Sauna und riesiger Dachterrasse ist eine Vielzahl an Dimensionen vertreten.

Die Ausstattung bietet alles, was modernes Wohnen annehmlich macht. Fußbodenheizung, Parkett in den Wohnräumen und Natursteinbeläge in Bädern und WCs sind nur ein beispielhafter Auszug der hochwertigen Komponenten.

Architektonisches Konzept

Dieses Projekt zeigt, dass der rechte Winkel nicht das Maß aller Dinge ist. Die Längswände der Stadtvillen stehen nicht parallel, sondern triften reizvoll auseinander und öffnen sich auf die großen, geschützten Terrassen.

Ebenso lösen sich die meisten Wohnungen pointiert vom rechten Winkel, wodurch die Räume an Atmosphäre und Individualität gewinnen.

Großzügige bodentiefe Fenster sorgen für Offenheit und kennzeichnen auf diese Weise die moderne Architektur.

TOP